Startseite

Weihbischof Berenbrinker zu Gast im Dekanat Hochsauerland-West

Zahlreiche Jugendliche empfangen Sakrament der Firmung

Weihbischof Hubert Berenbrinker Etwa 450 Jugendliche und junge Erwachsene aus Arnsberg und Sundern haben sich in den vergangenen Monaten auf unterschiedlichste Art und Weise auf den Empfang des Sakraments der Firmung vorbereitet. Aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Pandemie) wurden dabei kreative Formen gefunden, sich mit Fragen des persnlichen Glaubens und der eigenen Spiritualitt auseinanderzusetzen. Neben dem eigenen „Ja“ zum christlichen Leben soll das Sakrament der Firmung den Firmling mit der Kraft Gottes, dem Heiligen Geist ausstatten.

Wir bitten um Verstndnis, dass eine Teilnahme an den Gottesdiensten fr Gemeindemitglieder aufgrund der Einhaltung von Hygienerichtlinien nur bedingt mglich ist. Bitte beachten Sie diesbezglich die Verffentlichungen der jeweiligen Pfarreien/des Pastoralen Raums.

Die Firmgottesdienste in den einzelnen Pastoralen Rumen/Pfarreien:

Arnsberg

 

 

Freitag, 21. August

18.00 Uhr

Liebfrauen

Samstag, 22. August

15.00 Uhr

Liebfrauen

Samstag, 22. August

18.00 Uhr

Liebfrauen

Sonntag, 23. August

11:00 Uhr

Liebfrauen

Sonntag, 23. August

15:00 Uhr

Liebfrauen

 

 

 

Hsten

 

 

Freitag, 28. August

18:00 Uhr

St. Petri, Hsten

Samstag, 29. August

18.00 Uhr

St. Petri, Hsten

Sonntag, 30. August

15.00 Uhr

St. Petri, Hsten

 

 

 

Neheim

 

 

Samstag, 29. August

15.00 Uhr

St. Joseph

Sonntag, 30. August

11.00 Uhr

St. Johannes Bapt.

 

 

 

Sundern

 

 

Freitag, 04. September

18:00 Uhr

St. Johannes Ev.

Sonntag, 06. September

11:00 Uhr

St. Johannes Ev.

Sonntag, 06. September

15:00 Uhr

St. Johannes Ev.

Freitag, 11. September

18.00 Uhr

St. Johannes Ev.

Samstag, 12. September

15.00 Uhr

St. Johannes Ev.

Samstag, 12. September

18.00 Uhr

St. Johannes Ev.

Sonntag, 13. September

11.00 Uhr

St. Johannes Ev.

Sonntag, 13. September

15.00 Uhr

St. Johannes Ev.

 


Im Dekanat Hochsauerland-West wird die Firmung seit 2018 in einem jhrlichen Rhythmus durch einen Weihbischof gespendet.