Maria 2.0  Reformbewegung in der Kirche

Bergkloster Bestwig SMMP, Bergkloster 1, 59909 Bestwig
Mit Monika Schmelter

Maria 2.0 entstand -initiiert von fünf Frauen- im Jahr 2019 in einer kath. Kirchengemeinde in Münster. Aus dieser kleinen Gruppe erwuchs in Windeseile eine mächtige Bewegung im deutschsprachigen Raum, die sich innerhalb von zwei Jahren in allen 27 deutschen Bistümer ausgebreitet hat, wie unlängst bei der Aktion „Thesenanschlag 2.0“ deutlich wurde. Nach dem Motto „Schweigen war gestern!“ – setzt sich diese Reformbewegung u. a. für die lückenlose Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und ihrer Vertuschung sowie für radikale, auch strukturelle Veränderungen in der röm.-kath. Kirche ein.

Monika Schmelter, Jg. 1956, studierte Diplom Theologie und erwarb eine psychotherapeutische Zusatzqualifikation. Sie arbeitete 25 Jahre in leitender Position beim Caritas-Verband. Zudem ist sie freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig. Ihre Themen sind spirituelle Entwicklung und die Generation der Kriegsenkel. Von Beginn an ist sie bei Maria 2.0. aktiv.