Und ich sah den Himmel aufgetan…

Dr. Daniel Rumel: Bilder des Himmels im Buddhismus - Veranstaltung im Rahmen des Spirituellen Sommers 2022
©

Der Buddhismus gilt in unseren westlichen Ländern oft als eine atheistische Religion. Bereist man allerdings seine Ursprungsländer, begegnen einem zahlreiche Gottheiten, die in unterschiedlichen Himmelsebenen existieren.

Die Darstellungen wirken für uns fast überladen mit bildlichen Eindrücken. Diesen Eindrücken liegen Textgestalten zugrunde, die die Geschichte des Urbuddas Vairocana erzählen und des Himmels, in dem er residiert. Aus ihm gehen unzählige Welten hervor. In einer dieser Welten existieren wir, die Wesen des Samsara.

 

Wir wollen an diesem Abend versuchen, die Weltsicht des ursprünglichen Buddhismus etwas besser zu verstehen, um uns zu fragen, was uns diese Darstellungen heute sagen können.

Veranstalter:
„Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“
57392 Schmallenberg