Glockenläuten zum Gedenken an die Flutopfer

14. Juli 2022
Am 14./15. Juli 2021 wurden zahlreiche Orte in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen von einer verheerenden Flut heimgesucht.

Menschen starben, andere verloren Angehörige, Freunde, ihre wirtschaftliche Existenz. Häuser und ein großer Teil der Infrastruktur wurden zerstört.

Wir wollen besonders beim Läuten der Kirchenglocken um 19.00 Uhr am Donnerstag, dem 14. Juli der Opfer gedenken und laden zum persönlichen Gebet für all jene ein, die bis heute von den Auswirkungen der Flut betroffen sind.